"Aktuelle Arbeiten der AG ALIKIS 3D" (GDI-DE Newsletter 18.06.2010)

18.06.2010 14:06 von Administrator (Kommentare: 0)

Aktuelle Aktivitäten der AG ALKIS®-3D des AK SIG 3D

Kopplung bzw. Integration von 3D-Geobasisdaten in das AAA®-Konzept

Die Vermessungsverwaltungen der Länder in der Bundesrepublik Deutschland führen im Liegenschaftskataster Gebäude in der Lage sowie weitere Gelände-Attribute. Das Liegenschaftskataster stellt damit die optimale Produktionsgrundlage für den Aufbau und die wirtschaftliche Fortführung von 3D-Geodaten dar. Durch die bundesweit angelaufene Umstellung auf das Amtliche Liegenschaftskataster Informationssystems (ALKIS®) ergibt sich die Notwendigkeit, neue Konzepte und Verfahren unter Berücksichtigung bereits aufgebauter 3D-Stadtmodelle bereitzustellen.

Kopplung von 3D-Geobasisdaten mit ALKIS® (- 2D)

Um Fortführungsinformationen aus ALKIS®-Datenbeständen ableiten zu können, werden in der AG ALKIS®-3D Vorgaben erarbeitet, die eine automatisierte Aktualisierung von CityGML-basierten Stadtmodellen ermöglichen sollen. Grundlage hierfür ist das Verfahren Nutzerbezogene Bestandsdatenaktualisierung (NBA), welches im AAA®-Konzept für Aufbau und Laufendhaltung von Sekundärdatenbeständen gedacht ist. Die bisher erarbeiteten Ergebnisse lassen auf dieser Basis eine vollautomatische Aktualisierung des Level Of Detail 1 (LoD 1) zu, für LoD 2 können 3D-relevante Änderungen in ALKIS® identifiziert werden.

Integration von 3D-Informationen in das AAA®-Datenmodell

Eine weitere Aktivität ist die Unterstützung der „PG Gebäudemodelle“ der Arbeitsgemeinschaft der Vermessungsverwaltungen der Länder der Bundesrepublik Deutschland (AdV). Ziel ist es, in der ersten Realisierungsstufe ein LoD1-Modell bundesweit einheitlich ab 2013 bereitzustellen. Mittelfristig soll LoD2 bereitgestellt werden. Die Entscheidung dazu wurde vom Plenum der AdV auf seiner 121. Tagung getroffen. Dort wird auch die dritte Dimension als Kernaufgabe des amtlichen Vermessungswesens definiert. Die gemeinsame Arbeitsgruppe zweier AdV-Arbeitskreise ist u. a. beauftragt, einen Entwurf zur Ergänzung des AAA®-Datenmodells vorzulegen.

Wegen der heterogenen Ausgangssituation in der Bundesrepublik Deutschland wollen einige Bundesländer die Führung in CityGML-Datenhaltungen als migrationsfähige Übergangslösung bis zur Fertigstellung von ALKIS®-basierten Lösungen realisieren. Es wurde dazu ein CityGML-Profil mit Modellierung der erforderlichen Qualitätsangaben erstellt.

Nachdem bereits 2006 das Basisschema von der AdV mit Beteiligung der AG ALKIS®-3D um 3DBasisklassen ergänzt wurde, geht es nun um die Modellierung von Fachschemata für 3D-Informationen im AAA®-Konzept. Dadurch wird die wirtschaftliche Führung der 3D-Daten mit den Geobasisdaten des amtlichen Vermessungswesens, durch Wegfall von Redundanzen zwischen 2D und 3D, möglich. Insbesondere aber im Bereich der Fortführung von 3D-Stadtmodellen ergeben sich erhebliche Synergieeffekte durch die gemeinsame Bearbeitung innerhalb der permanent stattfindenden Fortführungsprozesse im Liegenschaftskataster. Für Zwecke der Visualisierung, Veredelung, Datenaustausch, etc. werden CityGML-Daten durch eine einfache Schematransformation erzeugt. Neben vielen bereits erledigten Arbeiten gibt es u. a. aufgrund der Abstimmung mit allen Ländern noch offene Fragen, die vor der endgültigen Realisierung der Schemaerweiterung in der nächsten Zeit geklärt werden.

Ansprechpartner: Ulrich Gruber, Sprecher AG ALKIS®-3D des AK SIG 3D
ed.nesuahgnilkcer-sierk@reburg.hcirlu, nächste Termine siehe www.sig3d.de

Zurück